Deutscher Gewerkschaftsbund

10.12.2019
Lesung

Gewerkschafter*innen stellen ihre Literatur vor

In lockerer Folge laden die Fritz Hüser-Gesellschaft e.V., das Fritz Hüser Institut und der DGB Dortmund Gewerkschafter*innen ein, ihre Lieblingsbücher vorzustellen und daraus zu lesen. Diesmal waren Elke Spahn, Beschäftigte der EVG und Frank Bsirske, bis vor kurzem Vorsitzender der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft zu Gast.

Elke Spahn schreibt seit über 30 Jahren eigene Gedichte, in denen sie kurzweilig alle Facetten des Lebens mal mit einem Augenzwinkern und mal mit dem erhobenen Zeigefinger verarbeitet.

Frank Bsirske las aus seinem Lieblingsbuch, Ästhetik des Wiederstandes von Peter Weiss, vor, welches ihn schon seit Jahrzehnten fesselt und nachdrücklich politisch geprägt hat.

DGB

DGB