Deutscher Gewerkschaftsbund

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung

Bodensteuer statt Grundsteuer

Gut für Mieter - schlecht für Spekulanten

iCal Download
Größere Karte anzeigen © OpenStreetMap-Mitwirkende

Boden ist ein knappes Gut, mit dem wirtschaftlich umgegangen werden muss. Vor dem Hintergrund der gerade beschlossenen Veränderung des Landesentwicklungsplans durch die Landesregierung NRW macht es daher Sinn Anreize zu schaffen, schon mit Baurechten versehene Flächen tatsächlich zu bebauen und auf diese Weise die vorhandene Infrastruktur besser auszulasten und den Landschaftsverbrauch zu reduzieren. Ob ein erschlossenes Grundstück tatsächlich bebaut ist oder nicht, bedeutet aus kommunaler Sicht keinen Unterschied im Aufwand.

Da die derzeitige Grundsteuer wegen ihrer Verfassungswidrigkeit erneuert werden muss, ist die Idee der Bodensteuer naheliegend. Dazu veranstalten Attac Dortmund / DGB Dortmund / Nachdenktreff und AG ′Globalisierung konkret′ in der Auslandsgesellschaft eine Vortrags- und Diskussionsveranstaltung, Referent ist der Verleger Thomas Kubo.

Montag, 18. März 2019, 19.00 Uhr, Auslandsgesellschaft, Steinstr. 48 (Nordausgang Hauptbahnhof, neben Cinestar und Steinwache)


Terminsuche

Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis