Deutscher Gewerkschaftsbund

Diskussionsveranstaltung

Verkehrswende in Dortmund?!

iCal Download

"Stadt ohne Auto" war ein Artikel in den Ruhrnachrichten vom 6.6.2019 über­schrieben, gemeint war leider nicht Dortmund. Statt dessen steht die E-Mobilität ganz oben auf der Agenda in Dortmund. Unser Referent wird die Rolle von Elektromobilität für die Ver­kehrswende einordnen und weitere nötige Schritte erläutern. Au­ßerdem wird er die Möglichkeiten von Städten thematisieren, nachhaltige Mobilität zu fördern und dabei auch die Ziele des „Dortmunder Masterplans Mobilität 2030“ hinterfragen und dar­legen, wo Dortmund inzwischen beim Thema „Verkehrswende“ steht, das einen wesentlichen Anteil der Klimafrage beinhaltet.

Der Referent Dr. Frederic Rudolph ist Projektleiter für Energie-, Verkehrs- und Klimapolitik im Forschungsbereich Mobilität und internationale Kooperationen des Wuppertal-Instituts und selbst ansässig in Dort­mund. Er ist Au­tor mehrerer Studien zur Verkehrs­wende.

Eine Veranstaltung von:
Crossover Dortmund *, Attac Dortmund / DGB Dortmund / Nachdenktreff, / AG Globalisierung konkret in der Auslandsgesellschaft

*Crossover Dortmund besteht aus aktiven Mitgliedern aus den drei Dortmunder Parteien Bündnis 90 / Die Grünen, Die Linke und SPD.


Terminsuche

Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis