Deutscher Gewerkschaftsbund

Nur Abrüstung schafft Sicherheit

INF-Vertrag erhalten!

iCal Download
Größere Karte anzeigen © OpenStreetMap-Mitwirkende

1991 stand die "Doomsday Clock", die die Bedrohung von Mensch und Umwelt insbesondere durch Atomwaffen anzeigt, auf 17 vor 12. Heute zeigt sie 2 vor 12 an, obwohl in den vergangenen Jahrzehnten zahlreiche Rüstungskontroll- und Abrüstungsverträge zustande kamen und umgesetzt wurden, darunter der 1987 von Reagan und Gorbatschow unterzeichnete US-sowjetische INF-Vertrag.

Der INF-Vertrag droht nun zu scheitern. Deshalb hat die Kampagne „Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt“ die Initiative ergriffen, um Druck auf die russische und US-amerikanische Botschaft in Berlin zu machen. Die Referentin Regina Hagen wird Hintergründe liefern und dann mit den Teilnehmenden diskutieren, ob Deutschland dem UN-Atomwaffen-Verbotsvertrag beitreten soll(te). Zudem werden die Teilnehmenden diskutieren, welche Handlungsmöglichkeiten die kritische Öffentlichkeit in Bezug auf die Forderung nach nuklearer Abrüstung hat.


Terminsuche

Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis