Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 03/12 - 19.01.2012

"Burn-out" - Arbeiten bis zur Erschöpfung?

Arbeit und Leben NRW veranstaltet 3.Gesundheitstag für Interessenvertretungen

Am Dienstag, 24.01.2012 findet in Dortmund der 3. Gesundheitstag für Interessenvertretungen in 2. Auflage statt, zu dem sich 150 Teilnehmer angemeldet haben. Veranstalter ist Arbeit und Leben DGB/VHS NRW in Kooperation mit dem DGB NRW und der Zeitschrift „gute ARBEIT“. Das Thema „ Burn-out – Arbeiten bis zur Erschöpfung?“ wird dabei aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet und diskutiert. Die thematische Bandbreite des Gesundheitstages reicht von den neuen Entwicklungen in der Arbeitswelt und dem stetig steigenden Leistungsdruck. bis hin zu einem ganzheitlichen Gesundheitsmanagement mit konkreten Maßnahmen, z.B. durch gute Arbeitszeitgestaltung. Die Referentinnen und Referenten berichten aus der Praxis in Betrieben und zeigen Handlungsansätze auf. Sie beleuchten auch die rechtlichen Möglichkeiten und Chancen der Interessensvertretung im Betrieb.

Die Veranstaltung findet in Dortmund, Reinoldinum, Schwanenwall 34
von 09.30 – 16.30 Uhr statt.


Um 13.00 Uhr findet dort ein Pressegespräch statt, zu dem wir sie herzlich einladen. An diesem Gespräch werden teilnehmen:

Dr. Sabine Graf, Stellvtr. DGB Vorsitzende des DGB NRW
Dr. Jürgen Reusch, Zeitschrift „gute Arbeit“
Günther Schneider, Arbeit und Leben NRW
Jutta Reiter, Vorsitzende der DGB Region Dortmund Hellweg



Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis