Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 18/12 - 29.04.2012
DGB-Jugend:

Dortmunder Jugendorganisationen sagen „Jetzt reichts!“


Am 1.Mai ist es wieder soweit. Der DGB ruft zu seiner traditionellen 1.Mai-Demonstration auf. Unter dem Motto „Gute Arbeit für Europa - Gerechte Löhne, Soziale Sicherheit“ wird um 11 Uhr der Demonstrationszug am Platz der Alten Synagoge losgehen. Diesmal wird die landesweite DGB-Veranstaltung zum 1.Mai hier sein und unter anderem die Ministerpräsidentin Hannelore Kraft mit dabei sein.

Seit Jahren ist es üblich, dass die Gewerkschaftsjugend, gemeinsam mit vielen weiteren Jugendverbänden und Jugendorganisationen, mit dem Jugendblock die Spitze des Demonstrationszuges bilden. Dieses Jahr steht der Jugendblock unter dem Motto „Jetzt Reichts!“.

Damit möchten wir als Dortmunder Jugendorganisationen deutlich machen, was uns nicht passt: Bildungsungerechtigkeit, Ausbildungsplatzmangel, prekäre Beschäftigungsverhältnisse und Rechte Umtriebe.

 Um ein sichtbares Zeichen dafür zu setzen, werden wir mit einigen hundert Jugendlichen an dem unten genannten Ort pressewirksam ein 7 x 7 Meter großes Banner entfalten auf dem steht, was genau uns alles reicht. Da dies unter einer Brücke statt finden wird, werden sich dabei sicherlich gute Bilder zur Berichterstattung ergeben.

Wir würden uns über Ihr Erscheinen und Ihre Berichterstattung mit Fotos über diese Aktion freuen.

Zeitpunkt der Aktion: Dienstag, 1. Mai 2012, ca. 11:30 Uhr.

Ort: Ruhralle Kreuzung Maurice-Vaststr. auf der Brücke an der U-Bahnhaltestelle Westfalenpark

 

Mit dabei sind folgende Organisationen:

Alevitische Jugend, junge BAU, BezirksschülerInnenvertretung, DIDIF-Jugend, SJD–Die Falken, junge GEW, Jusos, Naturfreundejugend, junge NGG, IG Metall Jugend, Rebell, SDAJ, Verdi-Jugend


 


Nach oben

Gegenblende

Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis