Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 19/12 - 09.05.2012

Wahlrecht nutzen

„Am Sonntag werden wir alle die Chance haben, unsere Zukunft in NRW zu bestimmen. Eine Chance, die wir alle nutzen sollten! Jede nicht abgegebene Stimme ist ein Verlust für unsere Demokratie!“ – so Jutta Reiter, Vorsitzende, DGB-Region Dortmund-Hellweg.

 Aus Sicht der Gewerkschaften gibt es in Nordrhein-Westfalen viel zu tun: 

  • Prekäre Beschäftigung muss in NRW wirksam bekämpft werden. Leiharbeit, Werkverträge und Mini-Jobs dürfen nicht weiter zum Lohndumping missbraucht werden. Wir brauchen dringend einen Mindestlohn von mindestens 8,50 Euro.

Wir fordern: Sichere und faire Arbeit in NRW! 

  • Die Energiewende muss so gestaltet werden, dass die Beschäftigten nicht die Verlierer sind. NRW muss die Nummer 1 als Energieerzeugungs- und als Industrieland bleiben. Wir brauchen einen Masterplan, wie Klimaschutz zum Beschäftigungsmotor werden kann.

Wir fordern: Beschäftigung und gute Arbeit in der Energiewende in NRW sichern!

  • In unserem Bildungssystem muss endlich Chancengleichheit verwirklicht werden. Hochwertige Kitas, längeres gemeinsames Lernen, Inklusion und erfolgreiches Studieren erfordern gute Lern- und Arbeitsbedingungen. Wir brauchen eine garantierte Berufsausbildung für alle Jugendlichen.

Wir fordern: Chancengleichheit in der Bildung und die Ausbildungsgarantie für alle Jugendlichen! 

  • Land und Kommunen müssen zukunftsfähig und gerecht finanziert werden. Wir brauchen einen starken öffentlichen Dienst, ein modernes Beamtenrecht und handlungsfähige Kommunen in NRW. Wer den Staat vor Überschuldung retten will, muss Vermögen, Erbschaften und hohe Einkommen angemessen besteuern anstatt bei Bildung, Personal und sozialen Leistungen zu sparen.

Wir fordern: Mehr Steuergerechtigkeit und einen solidarischen Sozialstaat!

 „Wir Gewerkschaften wollen eine soziale Politik, eine Politik, die die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in den Mittelpunkt stellt und wir wollen keinen Deut hinter dem zurück, was wir für NRW und in NRW erreicht haben. Darum wählen gehen, denn nur wer wählt, der entscheidet mit. Wer nicht wählt, wir trotzdem regiert. Jede Stimme zählt,“ fordert die DGB-Vorsitzende Jutta Reiter. 

Weitere Informationen:

 DGB-Positionen zur Landtagswahl NRW


Nach oben

Gegenblende

Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis